Schloss Korb

Weithin sichtbar, südwestlich von Missian, in würdevoller Höhe ragt der Turm von Schloss Korb in den Himmel.

Ungefähr zur gleichen Zeit wie Schloss Boymont - um 1236 - wurde der Wohnturm von den Herren von Korb erbaut. Die Familie entstammte einem Ministerialiengeschlecht im Dienste der Grafen von Eppan. Nach einiger Zeit wurde es als Lehe immer wieder von anderen Adelsgeschlechtern bewirtschaftet.

1834 erweiterte Johann von Putzer die Anlage und ließ auch eine Burgkapelle errichten.

1877 wurde Schloss Korb an den Deutschen Tessmann verkauft. Der Sohn dieses Mannes hieß Friedrich von Tessmann und war ein großer Tiroler Geschichtsforscher.
Seine beeindruckende Ansammlung von Tirolensien erging als Geschenk an Südtirol. Daraus entstand, wie Südtiroler Leser sich nun denken können, die heutige Landesbibliothek “Dr. Friedrich Tessmann” in Bozen.

1918 kam Anton Dellago in den Besitz des Baus. Anton Dellagos Sohn arbeitete Schloss Korb zu einem landwirtschaftlichen Musterbetrieb hoch und errichtete in den ehrwürdigen Gemäuern ein Schlosshotel sowie ein Nobelrestaurant.
Heute noch bewirtschaftet dieselbe Familie den Betrieb.
Der Besitzer des Schlosses wurde ob seiner Tüchtigkeit auch zum Bürgermeister in Eppan gewählt.

Ursprünglich bestand das Gebäude nur aus dem fünf Stockwerke hohen, viereckigen Wohnturm und wenigen Gebäuden aus Holz für Personal.
Der Eingang im mittleren Geschoss war nur über eine Leiter erreichbar. Nur der dritte und vierte Stock im hochromanischen Stil waren demnach auch bewohnbar.

Der Bereich im fünften Stock diente der eventuellen Verteidigung. Der Turm wird durch ein niederes Viereckdach abgeschlossen

Die typische Kleinburg jener Zeit, auch “festes Haus” genannt, ist noch relativ gut erhalten. Die jüngeren Zubauten bilden eine schlossartige Erweiterung ganz im Stile der Burgenromantik jener Zeit. Davon zeugen vor allem die weithin sichtbaren Zinnen.

Gekuppelte Rundbogenfenster mit runder Trennungssäule, Knospenkapitell und Blendbogen sowie steingerahmte Viereck- und Rundbogentüren begeistern Besucher des Hauses.

Sehr angenehm für Interessierte ist die Tatsache, dass das Hotel sowie das Nobelrestaurant Schloss Korb sogar einen Aufenthalt in diesem würdevollen Ambiente ermöglichen.

Auch Konzerte klassischer Art werden auf Schloss Korb angeboten.

Schloss Korb ist mit dem Auto erreichbar und bietet Möglichkeiten, von hier aus weitere Burgen, Schlösser und Ruinen oder auch nur das angenehm ruhige Waldgebiet in der Umgebung zu erkunden. Die sogenannte “Burgenwanderung” ist dem fleißigen Wanderer inzwischen sicher ein Begriff. Die Ruinen von Boymont sowie Burg Hocheppan erwarten Sie schon.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Schloss Korb
    Hotel

    Hotel Schloss Korb

  2. Ebner
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Ebner

  3. Weinhof Kager
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Weinhof Kager

  4. Unterbichl-Hof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Unterbichl-Hof

  5. Hotel Ansitz Tschindlhof
    Hotel

    Hotel Ansitz Tschindlhof

Tipps und weitere Infos