Dolomiten

Eppans Anhöhen bieten auch einen Blick auf die Dolomiten. Rosengarten und Co. locken aus der Ferne.

Die Dolomiten wurden im Jahre 2009 zum Unesco Naturerbe ernannt und das mit Recht. Wer die Berge einmal gesehen hat, der wird ihre magische Wirkung immer in Erinnerung behalten. Sie gehören zwar nicht zum Einzugsgebiet Eppans, sind jedoch ein sehr besonderes Merkmal des Landes Südtirol. Außerdem fällt der Blick von Eppans höheren Lagen unvermeidbar auf Rosengarten, Latemar, den Schlern und andere Gipfel.

Die Dolomiten sind ein Teil der südlichen Kalkalpen und befinden sich auf südwestlichem Südtiroler Gebiet, im Trentino und im Belluno. Sie werden in der Provinz Bozen westlich vom Eisacktal, im Süden vom Etschtal und im Norden vom Pustertal umrahmt. Die versteinerten Korallenriffe ragen oft abrupt aus sanften Almen in den Himmel und gerade das macht ihr Erscheinungsbild so faszinierend. Die Schichten der verschiedenen Epochen sind oft klar zu erkennen. So findet man in den Strukturen der Felsen auch Rückstände aus der Zeit der Vulkane.

Die Dolomiten befinden sich vor allem an den verschiedenen Sprachgrenzen, d.h. im ladinischsprachigen Gebiet Südtirols, also im Grödner- und im Gadertal und an der Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino.

  1. Schlern

    Schlern

    Von Eppan aus sieht man auch den Berg, der zum Symbol für Südtirol geworden ist:…

Empfohlene Unterkünfte

  1. Wanderer-Gasthof Steinegger
    Hotel

    Wanderer-Gasthof Steinegger

  2. Seehotel Sparer
    Hotel

    Seehotel Sparer

Tipps und weitere Infos