Auf dem Radweg von St. Michael Eppan nach Bozen

Mühelos hinunter ins Etschtal gleiten und die Stadt Bozen besuchen. Erst am Rückweg geht es leicht aufwärts und nicht ganz ohne Schweißtropfen.

Die Strecke verläuft entlang der ehemaligen Bahntrasse der Überetscher Bahn. Zugang über den Kreisverkehr am Ende der Bahnhofstraße in St. Michael, geht es gleich durch einen Unterführungstunnel in Richtung Nord. Die Strecke führt abwärts am waldigen Hang zwischen Girlan und Frangart in östliche Richtung, vorbei an Apfelhainen. Es werden auch ein paar kleine Tunnels der alten Bahnstrecke durchfahren.

Oberhalb von Frangart, mitten in den Weinbergen, befindet sich eine Ausfahrt aus dem Radweg, der ins Dorf hinunter führt. Wir hingegen fahren weiter nach Bozen und bleiben auf dem Radweg. Nach der Brücke über die Etsch (bei Sigmundskron) geht es zuerst in südliche Richtung weiter (Teilstück der Radroute “Via Claudia” und des Etschradwegs).

An der Radweg-Kreuzung Bozen Süd fahren wir in nördliche Richtung, um ins Bozner Stadtzentrum zu gelangen. Die Kreuzungen Etschbrücke (Sigmundskron) und Bozen Süd binden Eppan an die Hauptrouten des Südtiroler Radwegenetzes an, die nach Meran und ins Vinschgau, ins Eisack- und Pustertal bzw. ins Unterland, nach Trient und zum Gardasee führen.

Wegbzeichnungen: Fahrradweg Eppan Bozen (Überetscher Radweg)

Fahrtzeit: ca. 40 Minuten (Hinfahrt), 60 Minuten (Rückfahrt)

Streckenlänge: ca. 12,5 km

Höhenunterschied: 190 m

Fahrbahnbelag: durchgehend asphaltierter Weg

Startpunkt: Eppan Bahnhofsplatz

Zielpunkt: Bozen Loretobrücke
Zufahrtsmöglichkeiten auf den Radweg: aus den Orten St. Michael, Girlan, Frangart
Infos bei: Ihrem Gastgeber

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Schloss Korb
    Hotel

    Hotel Schloss Korb

  2. Hotel Sigmundskron
    Hotel

    Hotel Sigmundskron

  3. Lavendelhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Lavendelhof

  4. Residence Eppanerhof
    Residence

    Residence Eppanerhof

  5. Gleifhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Gleifhof

Tipps und weitere Infos