St. Justina Kirche

Spazierwege durch Eppan Berg bis nach St. Pauls führen an diesem Kirchlein vorbei.

Im Jahre 1327 wurde der Grundstein für das St. Justina Kirchlein an einem Platz gelegt, der schöner nicht liegen könnte. Mitten in Weinbergen und etwas oberhalb von St. Pauls fühlt man eine Weite, die man selten findet.

Das St. Justina Kirchlein, wie es heute steht, wurde in den Jahren 1645 bis 1650 errichtet. Es wird geziert von einem dreiseitigen Chorabschluss und einfachen Gratgewölben, auf Steinkonsolen aufgebaut. Die großen Rundbogenfenster und die Rundbogentür, umfasst von Steinrahmen, wurden im Jahre 1768 kreiert.

Im Inneren ziert der frühbarocke Schnitzaltar aus dem Jahre 1645 den Raum. Im Giebel ist Gottvater zu sehen, in den Nischen St. Justina und wahrscheinlich der Hl. Vigilius. Auf dem wertvollen Altarbild ist die Madonna mit ihrem Kind zu sehen.

Das Justinakirchlein wird sehr oft für Familienfeiern genutzt. Wer es besichtigen möchte, wende sich an den Pfarrer von St. Pauls.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Spiegelhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Spiegelhof

  2. Fischerhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Fischerhof

  3. Leitnhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Leitnhof

  4. Mederle Hof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Mederle Hof

  5. Hotel Weingarten
    Hotel

    Hotel Weingarten

Tipps und weitere Infos