Wein- & Rebsorten

Hier finden Sie verschiedene Weine und ihre Trauben auf einen Blick.

An die 20 verschiedenen Rebsorten werden in ganz Südtirol angebaut. Während viele Bauern noch die alten Sorten pflegen, wagen es meist junge, mutige Unternehmer, auch neue Traubensorten zu setzen und zu ernten. Ihr Mut wird belohnt. Interessante, gute und noch unbekannte Weine sind sehr beliebt bei Kennern.

Die Qualität, Pflege und Bearbeitung der Trauben und später der Weine wird übrigens sehr genau geprüft. Die meisten Anbaugebiete in Südtirol stehen unter gesetzlichen Schutzbestimmungen und verwenden in ihrer Bezeichnung das Gütesiegel D.O.C. (”Denominazione di Origine Controllata”, “Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete”).

Die verschiedenen Weißweine und ihre Reben nennen sich:

> Weißburgunder,
> Grauer Burgunder (Ruländer),
> Goldmuskateller,
> Chardonnay,
> Gewürztraminer,
> Riesling,
> Sauvignon,
> Müller Thurgau,
> Sylvaner,
> Kerner,
> Grüner Veltliner.

Die verschiedenen Rotweine und ihre Reben sind:

> Edelvernatsch (Trollinger),
> verschiedene andere Vernatschsorten,
> Lagrein,
> Blauburgunder,
> Merlot,
> Cabernet,
> Rosenmuskateller,
> Kalterersee Auslese,
> St. Magdalener,
> Südtiroler Merlot Rosé.

Wie schmeckt so ein Wein?

Die “Weißen” stellen sich immer mehr in den Vordergrund. Ihr fruchtig frischer, trockener oder milder Geschmack ist sehr beliebt und viele Menschen entdecken ihre Vorlieben für die hellen bis goldenen Tropfen.
Der “Rote” trumpft mit seinen schweren, vollmundigen Sorten (Merlot, Lagrein, Cabernet u.a.) auf, aber nicht jeder ist für den erdigen Geschmack. Auch die leichteren Vernatschweine finden guten Anklang bei Feinschmeckern.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Schloss Korb
    Hotel

    Hotel Schloss Korb

  2. Fewo Fischerhof-Mauracher
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Fewo Fischerhof-Mauracher

Tipps und weitere Infos