Dom auf dem Lande

In St. Pauls steht die weithin sichtbare Pfarrkirche, die auch “Dom auf dem Lande” genannt wird.

St. Pauls ist eine von Eppans Fraktionen. Es nennt sich zu Recht “historisches Dorf”, denn der Kern des Ortes kann sich sehen lassen. Erker, Tore und Häuser im Überetscher Baustil säumen die Straße durch das Dorf. Hier erleben Sie zur Adventzeit die große Krippenausstellung in den Gassen von St. Pauls, hier findet auch alle zwei Jahre das Paulser Dorffest statt.

Das größte Schmuckstück in diesem beschaulichen Ort ist die überdimensional große Kirche. Sie wurde als Standessymbol von den Adeligen in Auftrag gegeben und in den Jahren zwischen 1484 und 1533 erbaut: Im 15. Jahrhundert war St. Pauls der Hauptort von Eppan. Hier wohnten viele Menschen aus “gehobenem” Hause, die ihre Macht und den Reichtum mithilfe einer gigantischen Kirche zum Ausdruck bringen wollten.

Die Größe der Kirche war die Ursache für die lange Bauzeit: Das Gotteshaus wurde in der Zeit von Mitte des 15. Jahrhunderts bis zum Jahre 1533 errichtet. Der Turm wurde sogar erst Mitte des 17. Jahrhunderts fertiggestellt. und enthält darum sowohl gotische als auch barocke Stilelemente. Am Ende war das Ziel der Bauherren erreicht: Alle Menschen konnten sehen, wo die Großen und Mächtigen der Gegend wohnten.

Im Dom auf dem Lande werden auch Führungen angeboten. Informationen gibt es unter Tel. +39 0471 662191.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Schloss Korb
    Hotel

    Hotel Schloss Korb

  2. Hotel Alexandres
    Hotel

    Hotel Alexandres

  3. Hotel Weinegg
    Hotel

    Hotel Weinegg

  4. Hotel Weingarten
    Hotel

    Hotel Weingarten

  5. FeWo Reckla
    Urlaub auf dem Bauernhof

    FeWo Reckla

Tipps und weitere Infos