Kirche zum Erzengel Michael

Diese kleine Kirche war die ursprüngliche Hauptkirche des Eppaner Ortsteiles St. Michael.

Der imposante Turm (1520) hat heute noch seine Funktion, da die Pfarrkirche snur einen kleinen Turm aus Holz besitzt. Interessant ist der Abstand, den in diesem Fall der Pfarrturm von der Pfarrkirche hat. In ihm befindet sich die bekannte Löfflerglocke aus dem Jahre 1573.

Der Bau wurde auf ein noch älteres sakrales Gebäude aus der Zeit vor dem Mittelalter aufgesetzt. Der romanische Einschlag ist klar zu erkennen. Doch wurde die Kirche in den späteren Epochen durch andere Elemente ergänzt wie z.B. eine Sternrippenwölbung und einen Polygonalchor zur Zeit der Gotik. Im Jahre 1610 zog man eine Empore. So verschwand nach und nach die eigentliche Ausstattung und wurde durch eine andere ersetzt. Die Kanzel stammt aus der Rennaisance, der Schnitzaltar wurde 1904 im neugotischen Stil gestaltet. 1992 wurden die Kreuzwegstationen des Bildhauers aus dem Vinschgau integriert. Eine Restaurierung brachte Teile eines gotischen Freskos zum Vorschein, das die Heiligen Leonhard und Sigismund zeigt.

St. Michael war bis 1921 von der Pfarre St. Pauls abhängig. Im Jahre 1810 wurden die Gottesdienste für die Gemeinde in die Kirche der Kapuzinermönche in der Nähe ausgelagert. Von 1866 bis Anfang des 20. Jahrhunderts diente die Kirche als Rumpelkammer und Leichenkapelle, doch danach wurde sie als Versammlungsraum und für den Unterricht genutzt. Heute ist sie eine sehr schöne Leichenkapelle.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Schloss Korb
    Hotel

    Hotel Schloss Korb

  2. Residence Eppanerhof
    Residence

    Residence Eppanerhof

  3. Langló Hof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Langló Hof

  4. Gleifhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Gleifhof

  5. Weisshauserhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Weisshauserhof

Tipps und weitere Infos