Die verschüttete Stadt in der Gand

Die Gand verbindet die Kalterer Fraktion Oberplanitzing mit Eppan und hat eine ganz besondere Beschaffenheit. Die Häuser sind auf einem Geröllhaufen erbaut…

Nahe Oberplanitzing, in Richtung Norden, liegt die Gand. Sie ist ein Trümmerfeld, Felsgeröll liegt über der ganzen Gegend.

Vor sehr langer Zeit befand sich hier eine schöne große Stadt, deren Enden eine halbe Stunde weit auseinander liegen. Noch heute sieht man den Georgsturm als Zeitzeugen an der Straße stehen. Die Einwohner der Stadt waren sehr reich und auch schon etwas übermütig und gedankenlos.

Einmal zur Fasnacht wussten die Menschen im Ort nicht, was sie Lustiges tun könnten und zogen einfach einem Ochsen bei lebendigem Leibe die Haut ab. Dann rieben sie ihn mit Salz ein. Das Tier litt und brüllte laut vor Schmerzen. Diese Tat machte die Strafe des Himmels zur Folge und sofort zog ein mächtiges Gewitter auf, von allen Berghängen stürzte das Wasser in die Tiefe. Der Berg in der nächsten Nähe wurde so von der Erde losgerissen und stürzte in all seiner Größe auf die Stadt herab. Er begrub Menschen und Häuser zur Gänze unter sich.

Nach einiger Zeit kam zum zweiten Mal der „laufende Schuster“ aus Jerusalem an der Gand vorbei und weinte viele Tränen, weil er die wunderbare Stadt von einst nicht mehr fand. Beim dritten Mal, an dem er vorbeikommen würde, sagte er, würde die ganze Welt untergehen.

Seit damals trauten sich lange keine Menschen mehr in dieser Gegend anzusiedeln. Nur Hirten trieben ihre Ziegen auf die Wiese und Kinder spielten in der Gegend.

Und Folgendes begab sich vor einigen Jahrzehnten: Der Hirtenbub eines Bauern in der Nähe der Gand kam eine Zeit lang abends immer mit einem ordentlichen Rausch nach Hause. Der Bauer wunderte sich und ging der Sache nach. Er schlich dem Buben und den Ziegen nach und sah, dass der Bub in einem der Eislöcher verschwand. Dann folgte er einem langen Gang, an dessen Ende sich ein Keller befand. In dem Keller, der zur verschütteten Stadt gehörte, stand ein großes Weinfass mit dem alten, schmackhaften Wein drin. Natürlich schmeckte der dem Jungen sehr gut…

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Alexandres
    Hotel

    Hotel Alexandres

  2. Hotel Weinegg
    Hotel

    Hotel Weinegg

  3. Hotel Schloss Korb
    Hotel

    Hotel Schloss Korb

  4. Weisshauserhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Weisshauserhof

  5. Pension Steingarten
    Pension

    Pension Steingarten

Tipps und weitere Infos