Flora & Fauna

Eppan besteht auch aus Wald, Seen und Wiesen, in denen viele Lebewesen ihren Platz finden.

Eppan erstreckt sich auf einer Meereshöhe zwischen 240 und 1000 Metern über dem Meer. Das heißt, dass auch die Pflanzen- und Tierwelt entsprechend unterschiedlich ist.

Eines der wohl schönsten Gebiete im Ort ist der Montiggler Wald. Der Kiefer- und Mischwald bietet ein sehr schönes Wandergebiet, auch Mountainbiker finden hier ihr Paradies. 100 ha des Montiggler Waldes und die zwei bekannten Seen liegen in einem Biotop, einer geschützten Zone, in der sich die verschiedenen Pflanzen und Baumarten in aller Ruhe entfalten können. Im Wald befinden sich Föhren und Flaumeichenbüsche, Tannen und Fichten, verschiedenste Laubbäume wie Kastanien, Buchen, Süßkirschen und Linden.

Ein weiterer Höhepunkt der Natur sind die alten Bäume in Eppan. In den verschiedenen Parkanlagen der Ansitze und Schlösser stehen oft Mammutbäume, Zedern, Linden, Buchen, Ahornbäume oder Eichen. Zu sehen sind sie am Schloss Gandegg, auf Schloss Freudenstein und im Park des Ansitzes Wickenburg in Pigenò. Neben Schloss Matschatsch steht z.B. einer der höchsten Bäume Südtirols. Ein 50 Meter hoher Mammutbaum und eine enorme Buche (30 m hoch, Umfang des Stammes: 3,6m) stehen dort im Wald und strahlen würdevolle Ruhe aus.
In Eppan Berg, neben dem Kirchlein, das dem Hl. Valentin geweiht ist, wächst ein 30 Meter hoher Baum, im Park Schloss Freudensteins ragt ein weiterer Mammutbaum weit hinauf in den Himmel.

Der Bergahorn im Gastgarten von Bad Turmbach ist ebenfalls von besonderer Größe.
An der Missianer Straße stehen Zürgelbäume, oberhalb der Lechner Bergwiese in Perdonig stehlen zwei Rotföhren allen anderen Bäumen die Schau. Beim Tratterhof in Gaid sieht man eine Edelkastanie, deren Stammumfang sage und schreibe 7 Meter beträgt.

In soviel geschützten Bäumen und Pflanzen befinden sich natürlich auch Tiere aller Art, die sich an den meisten Orten sehr wohl fühlen. Grün-, Grau- und Buntspecht nisten in den Wäldern, auch Vögel wie die Zwergdommel haben in Eppan ihren Lebensraum. Haben Sie schon einmal etwas von der Hufeisen - Azurjungfer gehört? Sie ist eine der vielen Libellenarten, die rund um die Seen und Feuchtgebiete in Montiggl ihre Heimat haben.

Der Schutz der Natur ist den Einwohnern von Eppan wichtig.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Seehotel Sparer
    Hotel

    Seehotel Sparer

  2. Hotel Ansitz Tschindlhof
    Hotel

    Hotel Ansitz Tschindlhof

  3. Quellenhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Quellenhof

  4. Regalterhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Regalterhof

Tipps und weitere Infos