Gaid 2011

Gaid

Gaid ist ein sehr kleiner Ort oberhalb Perdonig, am höchsten Punkt der Marktgemeinde Eppan.

Im Zentrum der wenigen Häuser in Gaid steht das Kirchlein, das den 14 Nothelfern geweiht ist. Es handelt sich hier um einen kleinen Wallfahrtsort, dessen Kirchenpatrone auserwählte Christen aus dem zweiten bis vierten Jahrhundert sind. Vor der Kirche befindet sich ein sehr schöner Platz, ganz in der Nähe ein sehr alter Hof, der Moarhof. Dieser Bereich von Gaid steht unter Ensembleschutz.

Die Kirche zu den 14 Nothelfern wurde im Jahre 1638 von einem gewissen Eustach Franzin von Zinnenberg errichtet. Das Dörfchen gehört zur Pfarrei Perdonig.

Die Straße nach Gaid endet hier im Dorf. Nun führen nur noch Wanderwege weiter in den Wald hinein oder auf den Berg hinauf. In der Nähe findet man auch die Burg Festenstein, ein Zeuge aus dem Mittelalter.

Weitere Informationen zu: Gaid

Logo eppan.travel
de |  it |  en